Unser Jahr 2014

Dezember 2014

Heute roch es bereits nach Plätzchen in unserer Schule. Der Dezember ist da und die Backstuben der Tersteegenschulen sind geöffnet. Zusammen mit Eltern und Lehrer stechen die Kinder lauter leckere Plätzchen aus, die später auf den Weihnachtsfeiern der einzelnen Klassen verputzt werden.

In den Klassen wird gebastelt, gemalt, geklebt, gesungen und geschrieben und mit großer Vorfreude werden Weihnachtsdekorationen und erste Geschenke für das große Fest hergestellt. Das Gebäude der Tersteegenschule 2 hat in den vergangenen Wochen schöne bunte Fenster bekommen, die jetzt noch verziert werden wollen.

Am 11.12. unternehmen unsere Klassen einen Ausflug zur Kulturhalle nach Vluyn und schauen sich ein weihnachtliches Theaterstück der Theatergruppe "die Mimosen" an.

Uns ist es wichtig, die Vorfreude auf Weihnachten mit Menschen zu teilen. Einige unserer Klassen besuchen den Seniorenpark Carpe Diem, um dort für und auch gemeinsam mit den Bewohnern zu singen. 

Leider musste uns Frau Bongers wieder verlassen. Wir wünschen Ihr auf diesem Wege alles Gute und viel Erfolg vor allem für ihren weiteren Berufsweg. 

Frau Maria Hesse verstärkt seit diesem Monat unser Kollegium und wir heißen sie herzlich willkommen. Sie übernimmt die Klassenleitung der 4a. 

November 2014

In der Halloweennacht brach der vorletzte Monat des Jahres 2014 an. Die letzten Arme, Beine und fehlenden Seiten werden an die Martinslaternen geklebt und im Unterricht werden fleißig die Martinslieder geübt. Somit sind die Schülerinnen und Schüler unserer Schule bereit für den Martinszug.

In den ersten Klassen werden Buchstaben und Zahlen eingeführt und kennengelernt, erste Worte gelesen und geschrieben und der Zahlenraum bis 10 genauer untersucht. Bei all dem fleißigen Lernen kommt der Spaß im Unterricht aber auch nicht zu kurz.  

Am Montag, dem 11.11. um 13.00 Uhr findet der alljährliche Einschulungsparcours statt. Alle zukünftigen Erstklässler, die im Jahr 2015 an unserer Schule eingeschult werden, sind mit ihren Eltern herzlich dazu eingeladen. Für eine Stunde dürfen sich die Kleinen schon wie Schulkinder fühlen. Sie werden liebevoll an die Hand genommen und dürfen an einzelnen Stationen kleine, spielerische Übungen machen. Für die Kinder selbst fühlt es sich ein bisschen wie ein Bildungsangebot aus dem Kindergarten an. Für die Lehrer ist es eine gute Möglichkeit, die unterschiedlichen Voraussetzungen der Kinder einschätzen zu können, um später, beim Schulanfang, individuell auf sie eingehen zu können. 

Das Zeitungsprojekt unserer Viertklässler läuft langsam aus und die Kinder haben richtig viel zum Thema Zei sctung gelernt, gearbeitet und gestaltet.

In diesem Monat stehen ebenfalls die Elternsprechtage an und die einzelnen Gesprächstermine werden koordiniert.

Oktober 2014

Nach zwei wunderschönen Herbstferienwochen mit schönem spätsommerlichen Wetter, sind wir am 20. Oktober in den Jahresendspurt gestartet.

In den einzelnen Klassen werden fleißig Laternen gebastelt, damit am 11.11. auch alle Kinder mit ihren Laternen beim St. Martinszug schön und bunt leuchten können. "Rote, gelbe, grüne, blaue - lieber Martin, komm' und schaue!"

Außerdem hat der Herbst nicht nur Einzug in die Natur, sondern auch in unsere Klassenräume gehalten. Die Kinder beschäftigen sich intensiv mit diesem Thema und forschen, lernen, schreiben, gestalten und rechnen dazu. 

Die 1. Klassen haben hohen Besuch von der Polizei und üben gemeinsam mit den Polizisten das richtige Verhalten als Fußgänger im Straßenverkehr. Damit sie auch wirklich besser gesehen werden, haben die Kinder supercoole knallgelbe Warnwesten geschenkt bekommen und sie direkt bei der Übung mit den Polizisten eingeweiht.

In den 4. Klassen ist das Zeitungsprojekt gestartet. 2 Wochen lang bekommen die Kinder jeden Morgen die Zeitung in den Klassenraum geliefert und lesen sie gemeinsam, nehmen die Zeitung und ihren Aufbau genauer unter die Lupe, bearbeiten Aufgaben und Aufträge und werden richtige Zeitungsprofis.

September 2014

Kaum sind die neuen Erstklässler eingschult, kamen diese Woche bereits die zukünftigen "i-Männchen", um am Tag der "offenen Klassentür" in den Unterricht hineinzuschnuppern.

August 2014

Nachdem wir vor den Sommerferien drei liebe Kolleginnen und einen lieben Kollegen verabschiedet haben, sind wir mit neuen Lehrerinnen in das Schuljahr gestartet. 

Um noch mehr Bewegung in unsere Klassenräume zu bringen, erfreuten wir uns in der ersten Schulwoche an einer großzügigen Spende in Form von 25 "Smoveys". Sponsor war die  Volkbank Niederrhein. Somit kam es an diesm Tag an unserer Schule zu hohem Besuch von Bundestagsabgeordneten Sigmund Ehrmann und unserem Bürgermeister Harald Lenßen und dem Vorstandvorsitzenden der Volksbank, Guido Lohmann. Zusammen mit den Lehrerinnen und der Schulleiterin kamen die Smoveys mit viel Spaß zu ihrem ersten Einsatz.

Auch die Zeitung war da.