Kulturstrolche Protest 2012

Die Kinder der Gerhard-Tersteegenschule sind die ersten in Neukirchen-Vluyn, die an dem Projekt „Kulturstrolche“ teilnehmen.

Sie haben schon im 2.Schuljahr die Stadtbücherei besucht, das Wilhelm-Lehmbruck-Museum in Duisburg vor und hinter den Kulissen kennengelernt, im 3.Schuljahr das Ortsgeschichtliche Museum in Vluyn und das Lesefest erlebt. Vor Kurzem stand das Kaiser-Wilhelm-Kunstmobil aus Krefeld auf den Schulhöfen, dessen Kosten auch anteilig aus dem Kulturstrolcheetat übernommen werden.

Für das 4.Schuljahr sind ein Theaterbesuch in Duisburg hinter den Kulissen geplant und ein Kinderopernbesuch der Dt. Oper am Rhein in Duisburg, der von den Theater- und Musikpädagoginnen für jede Kulturstrolche-Testerklasse hier in Neukirchen-Vluyn vorbereitet wird.

Dieses besondere Angebot, das zusätzlich mit ausgearbeiteten Lehrermappen begleitet wird, steht nun vor dem finanziellen Aus. Uns hat vor einigen Tagen ein Brief erreicht, in dem die Jugendoper um unsere Unterstützung bittet, hier ein kurzer Auszug:

 

„Ab dem Jahr 2014 plant die Stadt Duisburg bei der Deutschen Oper am Rhein Einsparungen in Höhe von 2,5 Millionen Euro jährlich. Diese Kürzungen hätten  u. a. zur Folge, dass Kinderopern auf der großen Bühne sowie die Vermittlungsarbeit in Schulen zu Oper und Ballett nicht fortbestehen könnten.

 

Mit der Plakataktion wollen die Neukirchen-Vluyner Kulturstrolche mit allen Beteiligten darauf aufmerksam machen, dass Oper und Philharmonie integrale Bestandteile kultureller Bildung sind.

Daher haben die Schülerinnen und Schüler der Kunst –AG in der OGS unter fachkundiger Anleitung von Frau Klönner und Frau Reichelt Kulissen der Deutschen Oper Duisburg gemalt, vor die die Kultursstrolche der 3. Klassen dann fotografiert wurden. Diese Bilder nutzt die Deutsche Oper u.a., um ihren Protest gegen die Kürzungen vorzubringen. Wir wünschen viel Erfolg, im Sinne unserer Kultursstrolche und aller, die es zukünftig noch werden wollen.